Smalltalk ─ November 2014 KOLOSS Skateboards

 

Smalltalk mit Markus Koch von KOLOSS Skateboards aus Münster.

Bitte stellt euch kurz vor …

Hallöchen. Ich bin der Markus aus Münster. Ich fahre seit 20 Jahren Skateboard und habe mich 2009 mit meinem kleinen D.I.Y. Label KOLOSS und dem Black Heaven Skateshop selbstständig gemacht. Der Laden befindet sich Shop in Shop bei Green Hell Records.

Woher bezieht ihr eure Inspiration?

Musik und Gerstensaft!

Arbeitet ihr in Kollaborationen? Sind welche geplant?

Also es gab ja schon diverse Kollabos. Bis jetzt immer nur mit Bands. Weil für mich Musik und Skateboarding zusammengehören und ich mich genau so viel auf Konzerten wie auf dem Skateboard rumtreibe. Natürlich entstehen auch hier bei Green Hell Records immer neue Freundschaften zu Bands und Labels. Die nächste Kollabo ist mit der Thrashmetal Band Space Chaser.

Wie wichtig ist Musik während der Arbeit an neuen Sachen?

Sehr wichtig! Hier im Plattenladen werd ich eh rund um die Uhr mit Mukke zugedröhnt.

Was läuft zur Zeit?

Hier im Laden höre ich gerade die neue Thurston Moore.
Persönlich hör ich aber alles. Nur kein Reggae und Ska und Electro :-)

Aktueller Antitrend?

Scooter (also diese Rollerdinger. Die Band ist geil :-)
Onlineshops (außer unserer natürlich)
Schnaps. (Bier ist die Macht!)
Mp3´s (die machen nämlich unglücklich) Vinyl ist das einzig Wahre!
Neon Nike Latschen (krieg ich Augenkrebs von)

Guten Kram den man kennen sollte?

Rebel Rocker´s, Maertyrer Skateboards, Intus, This Charming Man Records, Confusion Magazine, Hirntrust, Minus Ramps, Phobiact Records, Recycling in Pieces und Telum Skateboards. Sorry an alle anderen Geilen, die ich mal wieder auf die Schnelle vergessen habe.

Gute Blogs die man besuchen sollte?

Deinen! Sonst kenn ich keinen, haha!

Euer Bestseller?

Hmm. Führe da keine Tabellen drüber aber der „King of Kings“ vielleicht. Der geht ganz gut übern Knorpel.

Sehen sie hier. Artwork by Kim „The Butcher Schreiner“

Links

Shop / Facebook


Real Time Web Analytics