Troop The Return

 



Um ehrlich zu sein, hatte ich mich bis eben noch nicht mit dem „80s Mega-Brand“ Troop beschäftigt. Da die Geschichte aber so bizarr ist, möchte ich euch diese nicht vorenthalten. Ein kurzer Abriss: Das Streetwear Label wurde 1986 von den Brüdern Teddy und Harvey Held in der Bronx gegründet. Schnell hatte sich die Marke in der lokalen Hip-Hop Szene etabliert und fand auch regen Anklang bei Größen wie LL Cool J, Chuck D und Flavor Flav. Lief ganz gut. Doch irgendwann kam das Gerücht auf, dass der Ku Klux Klan hinter dem Brand steht – was aber letztendlich nicht stimmte. Trotz der Bemühungen diese bizarren Unwahrheiten zu widerlegen, bedeutete dies zugleich das Ende des Labels. Kurze Zeit später war Troop Bankrott. Jetzt – 30 Jahre nach der Gründung – wurde das Label wiederbelebt und meldet sich mit diversen Re-Releases zurück. Den Anfang machen die Sneaker Pro Edition, Ice Lamb und die abgefahrene Champion Jacket. Welcome back!

Zu diesem Thema sei auch auf den sehr ausführlichen Bericht von Ollie Stallwood hingewiesen, der in diesem Zuge auch das erste Interview mit Teddy Held geführt hat.


16. Mai 2015 · Fashion
Real Time Web Analytics