Martin Krusche Superzine Vanitas

 




Ein sehr unterstützenswertes Crowdfunding Projekt von Illustrator Martin Krusche. Einigen dürfte der bärtige Mann durch sein Label Yack Fou, welches er mit seinem Kumpel Tobias Herrmann betreibt, bekannt sein.

Neben seiner freiberuflichen Arbeit (und die dem Label) hat sich Martin letztes Jahr für längere Zeit künstlerisch mit dem Thema „Vergänglichkeit“ auseinandergesetzt und seinen Output auf Papier gebracht. Die gesammelten Illustrationen sollen nun gedruckt werden. Dazu wurde via Startnext ein Projekt eröffnet, auf dem (bis zum 15.04.2013) die Produktion des Magazins „Superzine Vanitas“ unterstützt werden kann.

P.s.: Falls die angepeilte Summe nicht zustande kommt, bekommt jeder automatisch von der Plattform Startnext sein Geld zurück.


31. Januar 2013 · Art & Design
Real Time Web Analytics